Beschreibung

Projekt ARGO (ARmob und ARGO App)

ARmob und die ARGO App sind ein transnationales EU-Projekt zur Förderung des ländlichen Raumes der Großregion Mosel-Hunsrück-Eifel-Luxembourg.

Die Idee des Projektes ARmob (Antike Realität mobil erleben) der Universität Trier ist es, antike Denkmäler durch Augmented Reality (AR), also am Computer erstellte 3D-Modelle, in der Realität per Smartphone oder Tablet anzeigen zu lassen und so für Touristen greifbar machen, obwohl es sie seit Jahrhunderten nicht mehr gibt. Ziel ist es, das kulturelle Erbe der Region zu erhalten und der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Bei Projekt ARmob wurden über 100 antike Denkmäler und Bauwerke im ländlichen Raum der Großregion Trier, aber auch in Luxemburg, von denen nichts mehr oder nur noch Überreste erhalten sind, am Computer wieder zusammengesetzt. Durch Augmented Reality werden diese Modelle mithilfe eines Smartphones und der kostenlosen ARGO App an jenen Orten in der Realität eingeblendet, an denen Sie einst standen. Somit können Sie vor Ort eine lagegetreue Visualisierung des Denkmals von allen Seiten betrachten, da sich die Ansicht immer automatisch an Ihre Position anpasst.

In der ARGO App sind alle Objekte (Burgen, Gräber, Tempel, Römerbauten, Sonstiges) als 3D-Modell gespeichert. Nur dort können Sie die Bauwerke mithilfe von Augmented Reality vor Ort sehen. Zusätzlich können Sie dort auch Fotos von den Modellen machen. Falls Sie eine Route mit dem AR-Routenplaner erstellen, benötigen Sie die App, um die Route später abrufen zu können.

Standort

Siehe auch

Verzeichnis der Sehenswürdigkeiten

Quellen & Links

Universität Trier
ar-route.de
ARGO Edutainment Solutions
argo-ar.de
Wikipedia Deutschland
Erweiterte Realität
Warenkorb
Select an available coupon below
Nach oben scrollen